FAQ - Häufig gestellte Fragen zum Bienenautomat

1. Fragen zu den Blühmischungen:

Kann ich selbst Samen in die Kapseln nachfüllen?

Eine Selbstbefüllung ist u.a. aus rechtlichen Gründen nicht möglich. In die gereinigten Kapseln füllt die Bienenretter® Manufaktur für euch von Hand frisches Saatgut ein und es geht wieder von vorne los. Aktuell arbeiten wir an einer Lösung Kapseln selbst mit Bienenretter-Mischungen zu befüllen.

Kann ich den Automaten mit eigenem Saatgut bestücken?

Der Bienenautomat® im Bienenretter®-Design darf ausschließlich mit Bienenretter®-Saatgut betrieben werden.

Handelt es sich um regional-angepasstes Saatgut in den Kapseln?

Die Mischung „Lass deine Stadt aufblühen!“ ist für die Regionen Süd-, Nord-West und Nord-Ost-Deutschland verfügbar. Die Zusammensetzung ist regional nach wissenschaftlichen Empfehlungen und unseren Erfahrungen zusammengesetzt, so dass die lokale Artenvielfalt keinen Schaden nimmt. Die anderen Mischungen enthalten überwiegend Kulturarten, die keine bedenklichen Arten enthalten. Die Samen stammen ausschließlich aus Deutschland. Wie der Slogan schon sagt, sind unsere Mischungen nur für Siedlungsgebiete geeignet. 

Ist es ratsam sich einen Vorrat an Kapseln anzulegen?

Bitte beachte bei deiner Planung der Füllware, dass das Saatgut möglichst kurz gelagert werden sollte. Die Samen immer an einem kühlen, trockenen und lichtgeschützten Platz, um die Keimfähigkeit zu erhalten. Da die Lieferzeit in der Regel 5 bis 10 Werktage beträgt, raten wir dazu möglichst keine Vorräte zu halten. 

Wohin sende ich die leeren Kapseln?

Bitte sende die leeren Kapseln direkt an das Lager der Bienenretter Manufaktur:

 Bienenretter Manufaktur Ch. Bourgeois

 Westendstr. 84
 60325 Frankfurt

Wie lagere ich gefüllte Kapseln?

Bitte lagere die befüllten Kapseln für eine optimale Qualität kühl, trocken und lichtgeschützt. Zum Beispiel im Keller bei 4 bis 16°C.

Warum kann ich im Bienenretter Manufaktur Shop nicht gleich auch den Automaten bestellen?

Der Bienenautomat® ist eine Kooperation zwischen Sebastian Everding als „Hersteller“ der Automaten und der Bienenretter Manufaktur als Produzenten der verkapselten Füllware. Da es sich hierbei um zwei verschiedene Bezugsstellen handelt, muss die Bestellung der Automaten leider bei Sebastian Everding direkt erfolgen. 

Was bedeutet der Förderbeitrag bei Bestellung der Füllware?

Die Füllware wird zum Selbstkostenpreis zur Verfügung gestellt. Mit der Aktion wird das Bienenretter® Bildungs- und Ökologieprojekt vom gemeinnützigen Verein FINE e.V. unterstützt. Mit dem zusätzlichen Förderbeitrag für das Projekt werden für Kita-Gruppen, Schulklassen und Umwelt-Initiativen Materialien für die Schaffung von Lebensraum für Bienen angeschafft. Die Höhe des Förderbeitrags beträgt mindestens 1 € und ist ggfs. wählbar. Automaten und Füllware sind nicht zur kommerziellen Nutzung mit Gewinnerzielungsabsicht gedacht, sondern zur Förderung Biologischer Artvielfalt in Siedlungsgebieten.

Welches Saatgut gibt es als Füllware?

Futter für den Bienenfutterautomaten gibt es nur bei der Bienenretter Manufaktur. Als Füllware bieten wir drei unterschiedliche Blühmischungen und einen Saisonartikel fertig gekapselt an:

1. "Lass deine Stadt aufblühen!"-Mischung (regional)

Unsere beliebte mehrjährige artenreiche Blühmischung als Füllware für den Bienenautomat® mit 50-Cent-Münzung. Angepasste Artenauswahl in der Mischung mit Saatanleitung verkapselt.

2. "Bienenfreundin"-Mischung

Außerdem die ein-& zweijährige artenreiche Blühmischung als Füllware für den Bienenautomat® mit 50-Cent-Münzung. Die Mischung ist niedrigwachsend und artenreicher. Sie ist daher besser für Balkone und Kübel - aber auch für Gärten und Brachen – geeignet. 

3. „BIENENFREUND“-Mischung

Unsere beliebte einjährige Mischung als Füllware für den Bienenautomat® für 20-Cent-Münzung. Einjährige Bienenweide und Gründüngung für Haus- und Nutzgarten als Bienenschmaus. Die hochwachsende Blühmischung mit Phacelia (Bienenfreund), Sonnenblumen und 12 weiteren Arten bietet Bienen ein qualitativ hochwertiges Nektar- und Pollenangebot im trachtarmen Spätsommer und Herbst. 

4. Saisonal im Herbst: Krokusknollen

Im Herbst bieten wir zusätzlich Krokusknollen verkapselt. Lieferbar ab September! Unsere beliebten Wildkrokusse als Füllware für den Bienenautomat® für 50-Cent-Münzung. Bunte wilde Krokusse bieten insbesondere staatenbildenden Bienen ein frühes wichtige Pollen- und Nektarangebot im Jahr. Krokusse vermehren sich und bilden nach einigen Jahren blühende Teppiche im Freiland.

Wie sollte ich den Automaten im Laufe des Jahres bestücken?

Als Füllware stehen dir drei ganzjährige Mischungen zur Verfügung. Ergänzend dazu gibt es ab Herbst unsere beliebten Wildkrokusse. Siehe dazu „Welches Saatgut gibt es als Füllware?“.

Beginnen die Samen nicht im Automaten anzukeimen?

Die Samen werden von trocken verpackt und fangen bei ordnungsgemäßer Lagerung nicht vorzeitig an zu keimen. Da die Kapseln keine 100%ige Wasserdichtigkeit aufweisen ist es denkbar, dass Nässe durch Starkregen oder hohe Luftfeuchtigkeit in die Kapseln eindringt. In unseren Tests und Erfahrungen konnten wir bisher noch keine Keimung beobachten. Wir raten daher dazu in der kalten Jahreszeit den Automaten zu leeren ohne nur wenig zu befüllen. Die Krokusknollen enthalten Feuchtigkeit und keimen je nach Wetterlage früher oder später. Um diese Keimung hinauszuzögern verpacken wir diese zusammen mit Sägespänen. 

Wie funktioniert das Pfandsystem für die Kapseln?

Für jede funktionsfähige Kapsel wird ein Cent auf Deine Bestellung gutgeschrieben. In die gereinigten Kapseln füllen wir von Hand frisches Saatgut und es geht wieder von vorne los.

Wie lange sind die Samen haltbar?

Die Samen immer an einem kühlen, trockenen und lichtgeschützten Platz, um die Keimfähigkeit zu erhalten. Unter optimalen Lagerbedingungen besteht nach 24 Monaten noch eine Keimfähigkeit von ca. 80%. Die Lagerung im Automaten verkürzt diese Zeit erheblich.

 

Warum verwendet ihr Plastik? Gibt es keine nachhaltigere Verpackung?

Die Kapseln sind aus Kunststoff, für den es aktuell noch keine Alternative für die upgecycelten Automaten gibt. Leider eignen sich Kapseln aus Maisstärke, Cellulose oder Gelatine nicht für die Technik der Automaten aus den 1970er Jahren. Im Mehrwegsystem nehmen wir leere Kapseln zurück und befüllen diese wieder. Die Rücklaufquote ist nach unseren derzeitigen Erfahrungen recht hoch. Defekte Kapseln lassen sich sehr gut über das System „Gelber Sack“ einfach aussortieren und wertig recyceln. Die Ökobilanz über den Lebenszyklus einer Kapsel schneidet im Vergleich gut ab, das hat uns selbst überrascht. Wir suchen aber weiterhin nach Alternativen. 

Wie oft muss man die Automaten mit Kapseln nachfüllen?

Das hängt davon ab, welche Rücklauf- und Kaufquote dein persönlicher Bienenautomat® hat. Aus unserer Erfahrung herrscht im Frühjahr und Sommeranfang die höchste Nachfrage. 
 Generell waren viele unserer Standorte am Anfang sehr sehr schnell ausverkauft.
 

Warum ist die Benutzung erst ab 14 erlaubt?

Saatgut ist kein Spielzeug für Kinder! Gewöhnlich werden Kaugummi-Automaten mit Kinderspielzeug oder Esswaren bestückt. Unsere Kapseln mit Saatgut sind kein Kinderspielzeug! Auch nicht zum Verzehr geeignet! Spielzeug für Kinder unterliegt zudem besonderen Richtlinien. Damit es nicht zu Verwechselungen mit Kinderspielzeug kommt, geben wir den Warnhinweis „Nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet. Benutzung unter unmittelbarer Aufsicht von Erwachsenen.“ Bitte berücksichtigt dies bei Euren Automatenaufstellungen als Betreiber.

Wie funktioniert das mit den Mehrweg Kapseln?

Im Mehrwegsystem nehmen wir leere Kapseln zurück und befüllen diese wieder. 

Nach dem Öffnen und der Aussaat wird die Verpackungskapsel in den Rückgabe-Behälter neben dem Automaten geworfen. Die Rücklaufquote ist nach unseren derzeitigen Erfahrungen recht hoch. Die gesammelten Kapseln werden an uns zurückgesendet. Für jede funktionsfähige Kapsel schreiben wir einen Cent auf Deine Bestellung gut. In die gereinigten Kapseln füllen wir von Hand frisches Saatgut und es geht wieder von vorne los. Eine Selbstbefüllung ist nicht möglich.

Anschrift für den Rückversand von leeren Mehrweg Kapseln:

 Bienenretter Manufaktur Ch. Bourgeois
 Westendstr. 84
 60325 Frankfurt


2. Fragen zum Bienenautomaten von S. Everding:

"Brauche ich eine Genehmigung für die Automaten?

Als Erstes ist es wichtig, dass der/die Eigentümer*in des Hauses oder des Grundstücks der Montage eines Automaten zustimmt. Eine Genehmigung beim Ordnungsamt der jeweiligen Stadt/Kommune ist in der Regel nicht erforderlich. Wenn der Automat auf dem eigenen Grund aufstellt und nicht in den öffentlichen Raum ragt, ist man meist auf der sicheren Seite. In den meisten Sondernutzungssatzungen (SNS) der Kommunen steht: „Sofern der Automat mehr als 30 cm in den öffentlichen Weg hineinragt, ist eine gebührenpflichtige Sondernutzungserlaubnis erforderlich.“ - Die Automaten sind in der Regel nur 19 cm tief - Also entfällt dies in der Regel glücklicherweise. Einige Kommunen weichen aber von dieser 30cm-Regel ab. Da ich aber kein Jurist bin und nicht juristisch beraten kann, empfehle ich vorab einen Anruf beim zuständigen Ordnungsamt. Am Automaten bring Deine Kontaktdaten und eine Telefonnummer oder E-Mail-Adresse für den Fall einer Störung an, dafür haben wir auf den mitgelieferten Schildern einen Platz vorgesehen.

 

Wie groß ist der Automat? (Abmessungen)

Grundsätzlich verwenden wir Gehäuse unterschiedlicher Altersklassen und Hersteller, weswegen sich die Abmessungen auch immer leicht unterscheiden. Bitte planen Sie also immer ein paar cm Toleranz ein. Der 2er Automat haben in der Regel folgende Cira-Maße:
50 cm x 39,5 cm x 18 cm (Höhe x Breite x Tiefe)

 

Warum sind 1er Automaten nicht immer lieferbar?

Generell waren früher schon 1er Gehäuse sehr selten im Einsatz, als Gebrauchtteile findet man sie aktuell noch schlechter bzw. macht ein Ankauf für uns keinen wirtschaftlichen Sinn aufgrund der hohen Preisvorstellungen vieler Verkäufer. So gibt es 1er Automaten leider immer nur vereinzelt als eine Art Sonderedition.

Wie kann eine Montage erfolgen? (Nur Hauswand oder auch andere Stellen)
Grundsätzlich empfehlen wir eine Montage mittels Dübel/Schrauben an einer festen Stein- oder Betonwand. Der Automat wiegt mit Füllung leicht über 25kg, so dass der Montageort für diese Belastung geeignet sein muss. Alternative Montagen an (Metall-)Zäunen und freistehend an einbetonierten Metallständern sind möglich, sollten aber vor Ort durch eine Fachkraft durchgeführt werden.

Wie lange ist die Lieferzeit für die Automaten?

Die Automaten werden alle einzeln von mir aufgearbeitet. Da ich dies in meiner Freizeit mache, ist die Bearbeitungs- und Versandzeit je nach Auftragslage unterschiedlich. Die Bestellungen werden in der Reihenfolge der Bestelleingänge "abgearbeitet".

Kann ich eigene Aufkleber auf die Automaten machen?

Gehäuse und Mechanik werden von mir liebevoll im Bienenretter®-Kooperationsdesign aufgearbeitet und sollen so eine einheitliche Optik und hohen Wiedererkennungswert bieten. Eine  Möglichkeit wäre es, die eigenen Aufkleber auf der Mehrweg-Sammelbox anzubringen oder ein Schild oder Schaukasten neben dem Automaten zu montieren.

Kann ich den Automaten auch in anderen Farben bekommen?

Der Bienenautomat® im Bienenretter®-Design ist einzigartig und nur in diesem Design erhältlich.

Ist der Bienenautomat® bei Kauf bereits bestückt?

Nein. Bei der Automatenlieferung ist keine „Erstbefüllung“ dabei. Füllware kannst Du direkt über die Bienenretter Manufaktur bestellen.

Ist ein Standort des Automaten in voller Sonne möglich?

Um eine optimale Nutzung des Saatguts zu gewährleisten, sollte das Saatgut keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Sucht daher bitte ein möglichst schattiges Plätzchen für Euren Automaten aus."